Krimtataren drohen mit Blockade der Halbinsel

23. September 2015, 16:31
72 Postings

Im Oktober könnten ukrainische Energielieferungen gesperrt werden

Kiew – Aus Protest gegen Druck auf die tatarische Minderheit haben ukrainische Aktivisten mit einer verstärkten Blockade der von Russland einverleibten Halbinsel Krim gedroht. Im Oktober könnten ukrainische Energielieferungen gesperrt werden, sagte der in Kiew lebende Vorsitzende der Selbstverwaltung der Krimtataren, Refat Tschubarow, Berichten vom Mittwoch zufolge.

Militante Nationalisten und im ukrainischen Kernland lebende Krimtataren blockieren bereits seit Sonntag Lastwagen an drei Zufahrtswegen zur Halbinsel. Zeitweise hatten sich kilometerlange Staus gebildet. Zu Versorgungsengpässen auf der Krim kam es allerdings nicht, da der Großteil der Lebensmittel inzwischen vom russischen Festland geliefert wird.

Mit dem Protest wollen die Aktivisten erreichen, dass russische Einreiseverbote gegen krimtatarische Politiker aufgehoben und kritische Medien auf der Halbinsel wieder zugelassen werden. Zudem verlangen sie die Freilassung von in Russland festgehaltenen Ukrainern. In dem Nachbarland läuft derzeit ein umstrittener Prozess gegen die Kampfpilotin Nadeschda Sawtschenko wegen ihrer Rolle bei Kämpfen im Kriegsgebiet Ostukraine. Erst kürzlich war der Regisseur Oleg Senzow wegen Terrorvorwürfen verurteilt worden. (APA, 23.9.2015)

Share if you care.