Elfjährige in Oberösterreich bei Sturz aus Hochbett gestorben

23. September 2015, 08:59
72 Postings

Die Mutter fand ihre Tochter in der Früh tot auf dem Boden

Hellmonsödt – Ein elfjähriges Mädchen ist in der Nacht auf Dienstag in Hellmonsödt in Oberösterreich aus seinem Hochbett gestürzt und tödlich verletzt worden. Als die Mutter die Schülerin in der Früh wecken wollte, fand sie ihre Tochter tot auf dem Boden. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung" vom Mittwoch.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Mädchen in der Nacht aus dem Bett klettern wollte und dabei aus 1,20 Metern Höhe auf den Boden gestürzt ist. Dabei erlitt es ein tödliches Schädel-Hirn-Trauma. Fremdverschulden wird ausgeschlossen, daher wurde auch auf eine Obduktion verzichtet. Die Eltern und Mitschüler der Elfjährigen wurden am Dienstag psychologisch betreut. (APA, 23.9.2015)

Share if you care.