ÖFB-Frauen bleiben in EM-Quali auf Kurs

22. September 2015, 20:31
51 Postings

Österreicherinnen besiegen Wales in St. Pölten 3:0. Schiechtl, Puntigam und Burger trafen

St. Pölten – Österreichs Frauenfußball-Nationalteam hat auch das zweite Spiel in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in den Niederlanden für sich entschieden. Nach dem 2:0 in Kasachstan am Donnerstag besiegten die ÖFB-Frauen am Dienstag in St. Pölten vor 1050 Zuschauern Wales mit 3:0 (1:0).

Die Waliserinnen, in der Fifa-Weltrangliste zehn Ränge hinter Österreich (27.), waren technisch, wie spielerisch unterlegen. Die ÖFB-Spielerinnen brauchten eine Weile, um Ordnung und Ruhe in das Spiel zu bekommen. In der 25. Minute war es aber Katharina Schiechtl, die nach einem Freistoß von Sarah Puntigam das 1:0 köpfelte.

Österreich dominierte, auch die am stärksten eingeschätzte Waliserin Jessica Fishlock wurde nicht extrem auffällig. Es dauerte bis zur 39. Minute, als Wales, als Fishlock den ersten Torschuss abgab. In Minute 42 probierte es wieder Fishlock – damit waren Wales‘ Torchancen in Hälfte eins gezählt. Österreich hatte mehr Möglichkeiten, aber kaum 100-prozentige.

Entscheidung per Direktcorner

In der zweiten Hälfte taten die Waliserinnen mehr für das Spiel. 49. Minute: Die eingewechselte Helen Ward hatte den Ausgleich am Fuß, völlig allein kam sie im Strafraum nach einem langen Fishlock-Pass zum Schuss, zog aber knapp vorbei. Die Österreicherinnen tauchten aber weiterhin häufiger gefährlich vor dem Tor der Gegnerinnen auf. Aber entweder fielen die Schüsse zu schwach aus, oder es haperte am letzten Pass.

Aber es geht auch ohne letzten Pass. 73. Minute: Sarah Puntigams Eckball dreht sich mit Hilfe der walisischen Torfrau Joanne Price ins Tor, 2:0. Endgültig entschieden war die Partie in Minute 86. Die ungedeckte Rekordnationalspielerin Nina Burger köpfelte aus kurzer Distanz nach Maßflanke von Nicole Billa das 3:0. Dabei blieb es.

"Wir haben schwer in das Spiel hineingefunden, aber am Ende verdient gewonnen", sagte Teamchef Dominik Thalhammer. Im dritten Gruppenspiel trifft Österreich am 25. Oktober auswärts auf Israel. Die beiden Spiele gegen den Gruppenfavoriten Norwegen steigen erst nächstes Jahr. (Birgit Riezinger, 22.9.2015)

EM-Qualifikation der Frauen – Gruppe 8:

Österreich – Wales 3:0 (1:0)
St. Pölten, NV Arena
Tore: Schiechtl (25.), Puntigam (73./direkter Eckball), Burger (86.)

Aserbaidschan – Norwegen 0:4 (0:2)
Astana, Tore: Hegerberg (19., 27.), Haavi (51., 61.)

Tabelle: 1. Österreich (2/6), 2. Norwegen (1/3), 3. Israel (0/0) 4. Wales (1/0), 5. Aserbaidschan (2/0)

Modus: Die acht Gruppensieger und sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für die EM-Endrunde vom 16. Juli bis 6. August 2017 in den Niederlanden. Die verbleibenden beiden Gruppenzweiten spielen im Play-off um das letzte Ticket.

Bereits gespielt: Kasachstan – Österreich 0:2

Weitere ÖFB-Spiele: Israel – Österreich (25. Oktober), Österreich – Kasachstan (6. April 2016), Österreich – Norwegen (10. April), Norwegen – Österreich (2. Juni), Österreich – Israel (6. Juni), Wales – Österreich (20. September)

  • Sarah Puntigam war eine der auffälligsten Spielerinnen des ÖFB-Teams.

    Sarah Puntigam war eine der auffälligsten Spielerinnen des ÖFB-Teams.

Share if you care.