EU-Preis für junge Ideen

22. September 2015, 18:01
posten
foto: eucys

Mailand – Mit ihrer Entwicklung eines Bioreaktors für die Sehnenforschung konnten Michael Bayrhammer (links) und Florian Thaller (recht) einen der drei zweiten Plätze des European Union Contest for Young Scientists (EUCYS) in Mailand erzielen. Bereits im Mai konnten die beiden 19-Jährigen beim österreichischen Schülerwettbewerb Jugend Innovativ der Förderagentur AWS und des Wissenschaftsministeriums die Kategorie Science für sich entscheiden (der STANDARD berichtete).

Das Projekt der HTBLuVA Salzburg im Auftrag der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität soll Erkenntnisse bringen, wie Sehnen wachsen und wie belastbar sie sind. Damit will man herausfinden, wie sich Patienten nach einer Sehnenverletzung am besten verhalten. (red, 23.9.2015)

Share if you care.