Promotion - entgeltliche Einschaltung

Wels: Karriereschmiede für Technik und Umwelt

21. September 2015, 12:43

Praxisnah – forschungsstark – international: Studieren an der größten und forschungsstärksten FH Österreichs macht Spaß. Und top Jobaussichten gibt es obendrein.

Wer immer noch glaubt, technische Berufe sind trocken und es erwartet einen nur Frontalunterricht, sollte seinen Blick nach Wels richten: Auf der forschungsstärkten FH Österreichs wird eine neue Generation Techniker ausgebildet – vom Maschinenbauer bis zum Chemiker, vom Umwelttechniker bis zum Lebensmittelexperten. Das Angebot an Studiengängen ist breit, der Campus modern ausgestattet, der internationale Austausch rege. Klischees über den Technikerberuf bewahrheiten sich hier nicht: Mit Kreativität und Teamgeist wird in Wels an Lösungen gearbeitet, die direkt mit den Anforderungen des Marktes zusammenhängen. Für das Jahr 2016 sind drei neue Studiengänge geplant (siehe "Neue Studiengänge in Wels")

Erfolg im Einklang mit der Industrie

"Wir waren immer schon erfolgreich im Eingehen auf den Bedarf der Industrie – unsere Studiengänge werden anhand der Trends am Arbeitsmarkt entwickelt", erklärt Dekan Univ.-Doz. FH-Prof. Dr. Günther Hendorfer. Die PersonalistInnen der Unternehmen wissen, dass die Studierenden in Wels mit dem Know-how ausgerüstet werden, das aktuell verlangt wird. Eine Bestätigung dessen sind die ausgezeichneten Ergebnisse in den FH-Rankings des Industriemagazins, aber auch die internationalen CHE-Rankings. Wer in Wels sein Masterstudium beginnt, hat einen passenden Job für die Zeit nach seinem Abschluss meist schon in der Tasche ...

Wels wächst

Neue Studiengänge führen zu einem Ansteigen der Studierendenzahlen und damit zu einem größeren Bedarf an Raum für Forschung und Lehre. Der bei Studierenden unter anderem durch seine Bahnhofsnähe geschätzte Campus in Wels wächst: In 5 Jahren, wenn sich alle Studien im Endausbau befinden, werden 2.200 Studierende den Campus Wels bevölkern (aktuell: 1.774). Ihnen wird dann auch ein zusätzlicher Neubau mit fast 2.000 Quadrateter Fläche und neuen Laboren zur Verfügung stehen – in denen weiterhin der größte Anteil an der Forschungsarbeit der FHs Oberösterreichs geleistet werden soll.

Nähere Infos

www.fh-ooe.at/campus-wels

  • Derzeit studieren 1770 Studierende am modernen FH OÖ Campus Wels.

    Derzeit studieren 1770 Studierende am modernen FH OÖ Campus Wels.

  • Dekan Univ.-Doz. FH-Prof. Dr. Günther Hendorfer
    foto: r. steiner

    Dekan Univ.-Doz. FH-Prof. Dr. Günther Hendorfer

  • Artikelbild
    foto: fh oö
Share if you care.