Robina ist stolze "Miss HIV-positiv" von Uganda

21. September 2015, 11:23
posten

Sie will damit andere Erkrankte von ihren Chancen überzeugen. Etwa 1,5 Millionen Menschen leben im ostafrikanischen Land mit HIV

Seit ihrer Geburt ist Robina Babirye (22) HIV-positiv. Jetzt verhilft ihr die Infektion zu einer großen Freude: Sie ist Ugandas gekrönte "Miss Y+" Schönheitskönigin 2015. Robina setzte sich beim Finale des Schönheitswettbewerbs für HIV-Positive in der Hauptstadt Kampala gegen alle Mitbewerberinnen durch.

"Ich will den Sieg dazu nutzen, die jungen Menschen und andere Gruppen, die wegen der Krankheit mit Stigma und Diskriminierung leben müssen, von ihren Chancen zu überzeugen", sagte sie nach der Endausscheidung.

Stigma bekämpfen

Im ostafrikanischen Uganda leben geschätzt etwa 1,5 Millionen Menschen mit HIV. 2014 gab es 137.000 Neuinfektionen. Der Schönheitswettbewerb Y+ steht für "youth positive" ("Jugend positiv"). Er wurde dieses Jahr zum zweiten Mal ausgetragen, um das mit einer HIV-Infektion verbundene Stigma zu bekämpfen. Infizierte können inzwischen dank entsprechender Medikation den Ausbruch einer Aids-Erkrankung vermeiden und weitgehend normal ein langes Leben führen.

Als Silas Lubangakere in der mit rund 500 Menschen voll besetzten Halle zum Gewinner bei den Männern ausgerufen wurde, fiel der 21-Jährige auf die Knie vor Freude. "Ich bin einfach nur glücklich." (APA, 21.9.2015)

  • Die Gewinner des Schönheitswettbewerbs: Robina Babirye und Silas Lubangakere
    foto: apa/dpa/henry wasswa

    Die Gewinner des Schönheitswettbewerbs: Robina Babirye und Silas Lubangakere

Share if you care.