Kristine Bilkau bekommt Franz-Tumler-Literaturpreis

21. September 2015, 10:59
posten

Publikumspreis an Petra Hofmann

Laas – Die 41-jährige deutsche Autorin Kristine Bilkau ist für ihren Roman "Die Glücklichen" mit dem Franz-Tumler-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Die mit 8.000 Euro dotierte und von der Südtiroler Landesregierung gestiftete Auszeichnung für deutschsprachige Debütromane wurde am Freitagabend in Laas in Südtirol überreicht.

"Kristine Bilkau erzählt in 'Die Glücklichen' mit großer Präzision von einem Paar, dem das scheinbar selbstverständliche Glück nicht mehr gelingt. Die allgemeine Krise wird zur persönlichen, sie bildet sich in ihren Körpern ab, in ihrer Beziehung zueinander, und sie trübt die Freude an ihrem kleinen Sohn. So erweist sich diese Geschichte als eine durch und durch gegenwärtige", heißt es in der Begründung der Jury. Der Publikumspreis wurde der in Süddeutschland geborenen und in der Schweiz lebenden Schriftstellerin Petra Hofmann für ihren Roman "Nie mehr Frühling" zugesprochen.

Neben Bilkau und Hofmann waren auch Sandra Gugic aus Wien, Margit Mössmer aus Niederösterreich und Gesa Olkusz aus Berlin mit ihren Erstlingswerken in die Endrunde gekommen. Der nach dem in Südtirol geborenen Schriftsteller Franz Tumler (1912-1998) benannte Preis wurde heuer zum fünften Mal vergeben. Bisherige Preisträger waren Emma Braslavsky, Lorenz Langenegger, Joachim Meyerhoff und Björn Bicker. (APA, 21.9.2015)

Share if you care.