11.000 Euro: Kabarettist Niavarani spendet pro Hassposting

21. September 2015, 09:04
322 Postings

Wer auf Niavaranis Seite mit Hetze auffällt, unterstützt somit indirekt Flüchtlingshilfe

Der österreichische Kabarettist Michael Niavarani will Hetzern ein Schnippchen schlagen: Für jeden negativen Kommentar auf Niavaranis Facebook-Seite wird dieser fünf Euro an Organisationen zur Flüchtlingshilfe überweisen. Das haben auf Facebook innerhalb weniger Stunden bereits über 30.000 Menschen mit "Gefällt Mir" markiert, der Status wurde tausende Male geteilt.

Für alle, die hier gegen Flüchtlinge posten. Mit jedem negativen Post unterstützt ihr ab jetzt die Flüchtlingshilfe.......

Posted by Michael Niavarani on Saturday, September 19, 2015

Hassposter ärgern

Befürchtungen, dass Niavarani dadurch pleite werden könnte, zerstreut der Kabarettist übrigens in den Kommentaren. Die Idee, Hassposter mit Spenden zu ärgern, hatte übrigens bereits vor rund zehn Tagen die "Heute Show".

Nicht nur für Flüchtlinge aktiv

Niavarani entkräftet in seiner Statusmeldung übrigens gleich auch eines der gängigen Argumentationsmuster fremdenfeindlicher Kreise: Nämlich dass sich jene, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, nicht genug um österreichische Arme kümmern würden. "Ach ja und für österreichische Obdachlose haben wir im GLOBE vor ein paar Monaten ein Benefiz gespielt und einige Tausend Euro an die VINZI Rast überwiesen", so Niavarani.

Am Montagnachmittag gab Niavarani bekannt, gemeinsam mit Georg Hoanzl mehr als 11.000 Euro an Diakonie, Caritas UNHCR und VinziRast gespendet zu haben. Damit das Positive das Negative überwiege, hätten die beiden auch positive Postings miteinbezogen, schreibt der Kabarettist. (fsc, 21.9.2015)

Update:

Posting von Nachmittag miteinbezogen.

Link

Facebook-Seite von Michael Niavarani

  • Michael Niavarani – zu sehen bei der Romy 2008 – will Hassposter ärgern

    Michael Niavarani – zu sehen bei der Romy 2008 – will Hassposter ärgern

Share if you care.