BMC wieder Teamzeitfahr-Weltmeister

Video20. September 2015, 23:03
16 Postings

12 Sekunden vor dem belgischen Team Etixx-Quick Step – Georg Preidler mit Giant Fünfter

Richmond (Virginia) – Dem US-Team BMC ist am Sonntag zum Auftakt der Radstraßen-WM in Richmond (Virginia) im Teamzeitfahren für UCI-Teams die Titelverteidigung gelungen. Der Rennstall setzte sich nach 38,8 km zwölf Sekunden vor dem belgischen Team Etixx-Quick Step durch. 31 Sekunden zurück holte das spanische Team Movistar Platz drei. Georg Preidler wurde mit Giant als bester Österreicher Fünfter (+1:04 Minuten).

Etixx mit dem dreifachen deutschen Zeitfahr-Weltmeister Martin lieferte sich mit BMC lange ein enges Duell. In der Schlussphase hatte der Titelverteidiger aber die größeren Reserven. Ganz besonders freute sich Lokalmatador Taylor Phinney, der nach einem doppelten Beinbruch im Mai 2014 rund ein Jahr lang pausieren musste. "Die Saison ist wie eine Achterbahn für mich verlaufen. Ich bin dankbar und froh, hier dabei zu sein. Es ist fantastisch, mit der Mannschaft zu gewinnen", sagte Phinney.

ucichannel
Die Highlights aus dem Mannschaftsbewerb.

Neben dem Vize-Weltmeister im Einzelzeitfahren von 2012 machte bei BMC auch der Australier Rohan Dennis mit einem Schnitt von knapp 55 km/h Tempo. Die weiteren Titelträger sind die Schweizer Silvan Dillier und Stefan Küng sowie die Italiener Daniel Oss und Manuel Quinziato. Die anderen beiden Österreicher erreichten mit ihren Teams keine einstelligen Platzierungen. Riccardo Zoidl belegt mit dem US-Team Trek Platz zehn (1:47), Matthias Brändle etwas enttäuschend mit IAM (SUI) Rang 13.

Velocio-Triumph bei den Damen

Der Sieg bei den Damen ging an das mit deutscher Lizenz fahrende Team Velocio vor Boels Dolmans (NED/+0:06) und Rabo Liv Women (NED/0:56). Für Velocio, in den vergangenen Jahren unter Lululemon mit amerikanischer Lizenz, ist es der vierte Titel seit Einführung des Wettbewerbs 2012. Die Österreicherin Martina Ritter wurde mit BTC City Ljubljana (SLO/3:03) Achte. Ab Montag werden die Titelkämpfe mit den Einzelzeitfahrentscheidungen fortgesetzt. (APA/Si, 20.9.2015)

Mannschaftszeitfahren Herren (38,8 km): 1. BMC Racing Team (USA/Rohan Dennis, Silvan Dillier, Stefan Küng, Daniel Oss, Taylor Phinney, Manuel Quinziato) 42:07 Minuten – 2. Etixx-Quick Step (BEL) +0:12 Minuten – 3. Movistar Team (ESP) 0:31 – 4. Orica GreenEdge (AUS) 0:54 – 5. Team Giant-Alpecin (GER/mit Georg Preidler) 1:04 – 6. Team Lotto NL-Jumbo (NED) 1:18. Weiter: 10. Trek (USA/mit Riccardo Zoidl) 1:47 – 13. IAM Cycling (SUI/mit Matthias Brändle) 1:58

Mannschaftsfahrern Damen (38,8 km): 1. Velocio-SRAM (GER/Alena Amialiusik, Lisa Brennauer, Karol-Ann Canuel, Barbara Guarischi, Mieke Kröger, Trixi Worrack) 47:35 Minuten – 2. Boels Dolmans Cycling Team (NED) 0:06 Minuten zurück – 3. Rabo Liv Women Cycling Team (NED) +0:56 – 4. Wiggle Honda (GBR) 1:10 – 5. Twenty16 p/b Sho-Air (USA) 2:05 – 6. UnitedHealthcare Pro Cycling Team (USA) 2:51. Weiter: 8. BTC City Ljubljana (SLO/mit Martina Ritter) 3:03

  • Top: BMC.
    foto: epa/jim lo scalzo

    Top: BMC.

Share if you care.