"Kriminelle Gruppe" um russischen Gouverneur zerschlagen

19. September 2015, 20:00
29 Postings

Verdächtige sollen sich Staatseigentum angeeignet haben

Moskau – Die russische Polizei und die Justiz des Landes haben nach eigenen Angaben eine "kriminelle Gruppe" um den Gouverneur der Republik Komi im Nordwesten Russlands zerschlagen. Die seit dem Jahr 2006 aktive Gruppe sei von Gouverneur Wjatscheslaw Gaiser angeführt worden, teilte ein Sprecher des Ermittlungskomitees am Samstag mit. Ihr Ziel sei es gewesen, sich unrechtmäßig Staatseigentum anzueignen.

Es seien gegen Gaiser und mehrere Stellvertreter Ermittlungen wegen Betrugs und Gründung einer kriminellen Vereinigung aufgenommen worden. Insgesamt seien 19 Menschen betroffen.

Verbindungen zur Unterwelt

Das Ermittlungskomitee erklärte, die Gruppe sei hierarchisch strukturiert gewesen und habe enge Verbindungen zur Unterwelt im In- und Ausland gehabt. Die Suche nach weiteren beteiligten Personen dauere an. Der Kreml teilte mit, Präsident Wladimir Putin sei über die Festnahme Gaisers informiert worden.

Ermittlungen der Justiz gegen derart hohe Beamte und Politiker sind selten in Russland, wo Korruption in den Behörden weit verbreitet ist. Im März wurde allerdings der Gouverneur von Sachalin im äußersten Osten Russlands wegen Korruption verhaftet. (APA, 19.9.2015)

Share if you care.