Journalistenpreis Integration für Martin Thür und Othmar Pruckner

18. September 2015, 11:50
posten

Anerkennungspreis der Jury für Berichterstattung zur Flüchtlingsintegration an "Kurier"

Wien – Martin Thür von ATV und "Trend"-Redakteur Othmar Pruckner haben am Donnerstag im Wiener Museumsquartier den Journalistenpreis Integration in den Kategorien TV/Radio und Print/Online erhalten. Pruckner wurde für seinen "Trend"-Artikel "Zuwanderbares Österreich" ausgezeichnet, der sich mit erfolgreichem Diversity Management in Unternehmen beschäftigt und der Frage nachgeht, wie man die Kompetenzen von Arbeitskräften mit Migrationshintergrund im Unternehmen erfolgreich erkennt, fördert und nützt.

Bei TV/Radio wurde "Neue Österreicher – neue Stimmen" aus der ATV-Reihe "Klartext" prämiert. Martin Thür thematisiert darin die Wählergruppe der Menschen mit Migrationshintergrund und porträtiert Menschen mit Migrationshintergrund, die in Österreich politisch aktiv sind.

Sonderpreis an "Kurier"

Der Sonderpreis der Jury ging an den "Kurier" für die Reportagereihen "Integrationsgemeinde 2015" und "Einfach helfen".

Der Preis wird seit 2012 vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, dem unabhängigen Expertenrat für Integration und dem Integrationsfonds vergeben. Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) betonte bei der Preisverleihung die Verantwortung der Medien für eine fundierte Diskussion über Migration und Integration: "Derzeit ist gerade die Integration von Flüchtlingen, die nach Österreich kommen, medial sehr präsent, und gerade jetzt gilt mehr denn je: Wir brauchen eine sachliche Berichterstattung, die Herausforderung beim Namen nennt, aber genauso Chancen unseres Zusammenlebens thematisiert."

Die Jury

Unter dem Vorsitz von Hans Winkler (ehemaliger Leiter des Wien-Büros der "Kleinen Zeitung") befanden sich in der Jury die Moderatorin Arabella Kiesbauer, Doris Appel (Leiterin von ORF-"Religion/en im Radio"), der Journalist Claus Reitan, "Biber"-Chefredakteur Simon Kravagna, VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger, Integrationsfonds-Geschäftsführer Franz Wolf, Zarko Radulovic (Leiter der Medienservicestelle Neue ÖsterreicherInnen), Murat Düzel (Leiter Integrationsservice der niederösterreichischen Landesakademie) und Elisabeth Wasserbauer vom Kuratorium für Journalistenausbildung. (red, 18.9.2015)

Share if you care.