Plansee verleibte sich indische Firma ein

18. September 2015, 10:54
posten

Reutte-Ceratizit übernimmt 67 Prozent der Anteile an Cobra Carbide

Reutte – Der weltweit tätige Werkstoffhersteller Plansee mit Stammsitz in Breitenwang bei Reutte in Tirol hat sich den indischen Vollhartmetallwerkzeughersteller Cobra Carbide einverleibt. Der Hartmetallspezialist der Plansee-Gruppe, Reutte-Ceratizit, übernahm 67 Prozent der Anteile an Cobra Carbide, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" in ihrer Freitagsausgabe.

Die Transaktion wurde am 8. September unterzeichnet. Über finanzielle Details sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.

Cobra Carbide mit Sitz in Bangalore beschäftige derzeit 45 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die Fertigung von Werkzeugen aus Vollhartmetall spezialisiert. Unter anderem werden die Bohrer und Fräser von Cobra Carbide für die Werkstoffbearbeitung in der Automobil-und Luftfahrtindustrie sowie in der Medizintechnik eingesetzt.

Ceratizit betreibt bereits ein Werk in Bangalore, in dem Werkzeuge aus Vollhartmetall hergestellt werden. Mit der Übernahme von Cobra Carbide baue Ceratizit diese Aktivitäten in Indien weiter aus, hieß es. (APA, 18.9.2015)

Share if you care.