10.000 Euro Strafe für Beleidigung von Frankreichs Justizministerin

18. September 2015, 07:00
11 Postings

Rechtsextremes Blatt verglich dunkelhäutige Taubira mit "Affen"

Paris – Weil es die dunkelhäutige Justizministerin Christiane Taubira mit einem "Affen" verglichen hat, ist ein rechtsextremes Wochenblatt in Frankreich zu 10.000 Euro Strafe verurteilt worden. Ein Pariser Berufungsgericht bestätigte am Donnerstag das entsprechende Urteil erster Instanz gegen "Minute"-Chef Jean-Marie Molitor.

Das Magazin hatte im vergangenen Jahr ein Foto der dunkelhäutigen Ministerin mit dem Titel "Listig wie ein Affe: Taubira findet die Banane wieder" abgedruckt. Dies wurde vom Gericht als rassistische Beleidigung gewertet.

"Listig wie ein Affe" ist in Frankreich eine gängige Redewendung, "die Banane wiederfinden" bedeutet so viel wie "wieder in Form sein" – in dem Zusammenhang mit Taubira war die Absicht der Blattmacher eindeutig. Die Ministerin aus dem französischen Überseedepartement Guyana ist schon mehrmals Ziel rassistischer Anfeindungen gewesen. (APA/AFP, 18.9.2015)

Share if you care.