IAA: Verband verlangt rechtlichen Rahmen für Autonomes Fahren

17. September 2015, 11:01
posten

Deutsche Kanzlerin Merkel zur Eröffnung der Automobilmesse IAA erwartet

Zum Auftakt der Automesse IAA hat die deutsche Automobilindustrie einen klaren rechtlichen Rahmen für den zunehmend von digitaler Technik geprägten Verkehr verlangt. "Auch bei Datensicherheit undDatenschutz werden wir international harmonisierte Standards brauchen", erklärte der Präsident des Branchenverbandes VDA, Matthias Wissmann, am Donnerstag in Frankfurt.

Für Deutschland als Automobil-Nation biete die Digitalisierung die Chance, international Vorreiter zu werden.

Merkel wird vernetzte Autos begutachten

Zur offiziellen Eröffnung zunächst für das Fachpublikum wurde in Frankfurt Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. Nach einer Rede wollte sich die CDU-Politikerin bei einem Rundgang durch die Frankfurter Messehallen über die Neuheiten der Branche informieren.

Bei der 66. IAA präsentieren 1.103 Aussteller aus 39 Ländern ihre Produkte, darunter 219 Weltpremieren. Unter dem Motto "Mobilität verbindet" stehen bis zum 27. September vernetzte, selbstfahrende Autos sowie die Elektromobilität im Mittelpunkt. Das breite Publikum kann die IAA von Samstag an besuchen. Die Veranstalter vom Auto-Verband VDA rechnen wie vor zwei Jahren mit etwa 900.000 Besuchern. (APA, 17.09.2015)

Links

IAA

Share if you care.