Gewinner des Ö1-Wettbewerbs "Geld und Gier" ausgezeichnet

15. September 2015, 18:30
posten

Neun Siegertexte werden ab 6. Dezember auf Ö1 gesendet

Wien – Zum siebenten Jahrestag der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers wurden am Dienstagabend im ORF RadioCafe die Siegertexte des Ö1-Literaturwettbewerbs "Geld und Gier" gekürt. Ö1 sendet die neun Texte ab 6. Dezember jeweils sonntags um 21.30 Uhr. Für den von Ö1 und dem Wiener Städtischen Versicherungsverein ausgeschriebenen Wettbewerb wurden insgesamt mehr als 400 Texte eingereicht.

Zu den Siegern zählt u.a. Harald Darer, der in seiner Erzählung "Zom_Be" die digitale Medienwelt zwischen News und Werbebotschaften reflektiert. In Nadine Kegeles "Kondor" wird laut Aussendung die Welt der Markt- und Firmenoptimierer und deren zynische Werthaltung persifliert. Wolfgang Mörths Erzählung "Die Jäger der Friedensbrücke" kreist um einen Lotto-Jackpot-Gewinner auf Abwegen. Robert Woelfl begibt sich in seinem Text "Lebendes Geld" auf die Suche nach dem wahren Leben im falschen in ein Einkaufszentrum. Am 1. Dezember erscheint im Braumüller Literaturverlag die Anthologie "Geld und Gier. Die besten Texte aus dem Ö1 Literaturwettbewerb". (APA, 15.9.2015)

Share if you care.