Zielauswahl mit Augapfel: US-Luftwaffe entwickelt "Superhelm"

15. September 2015, 13:43
74 Postings

Neuer Helm von Rüstungsfirma Rockwell soll Piloten und Kampfjet verschmelzen lassen

Das US-Militär hat einen neuen Helm vorgestellt, der Kampfpiloten besser mit ihrem Jet vernetzen soll. Das "Helmet Mounted System Display" spielt alle Stückeln, die moderne Technik erlaubt. Piloten können damit "durch" Flugzeugwände durchsehen und Ziele mit ihrem Augapfel anvisieren. Ständig werden Daten eingeblendet, beispielsweise Wetterbedingungen, Geschwindigkeit und Höhe. Die Anzeige wechselt flexibel, wenn der Pilot seinen Kopf neigt.

Milliarden investiert

"Der Helm wird Teil des Flugzeugs", so Phil Jasper gegenüber Wired. Jasper ist Vizepräsident von Rockwell Collins, das den Helm entwickelt hat. Er soll im F-35 Lightning II zum Einsatz kommen, das wiederum aus der Rüstungsschmiede von Lockheed Martin stammt. Milliardenbeträge flossen bereits in die Produktion jener Kampfjets, die künftig das Herzstück der US-Luftwaffe werden sollen.

Nur Einzelstücke

Der Helm ist mit sechs Kameras an der Außenwand des Flugzeugs verbunden, wodurch ein "Röntgenblick" für Piloten möglich ist. Der Helm wiegt zwei Kilogramm und soll natürlich als Hauptaufgabe den Kopf des Piloten schützen. Jedes Stück wird einzeln produziert und ist auf den Träger individuell angepasst. Die Informationsflut am Display wird auch nötig, da nur ein Pilot im Flieger Platz nehmen kann. Die Kommunikation mit der Bodenstation erweist sich auch als schwierig – deshalb ist der Helm besonders wichtig. (fsc, 15.9.2015)

Link

Wired

  • Piloten werden konstant Informationen eingeblendet
    foto: collins rockwell

    Piloten werden konstant Informationen eingeblendet

  • Der F 35-Lightning II-Kampfjet ist das Herzstück der US-Luftwaffe
    foto: ap/bowmer

    Der F 35-Lightning II-Kampfjet ist das Herzstück der US-Luftwaffe

Share if you care.