Facebook plant Smartphone-App für Virtual Reality

15. September 2015, 09:10
1 Posting

Nutzer sollen Videos mit 360 Grad Rundumblick drehen können, indem sie Smartphones neigen

Das soziale Netzwerk Facebook plant eine neue, selbstständige Smartphone-App, die Virtual Reality-Videos unterstützen soll. Nutzer sollen mit ihrem Mobiltelefon 360-Grad-Videos drehen können, indem sie den Anweisungen der App folgen und das Smartphone neigen. So will sich Facebook für den Verkaufsstart des Virtual Reality-Headsets Oculus Rift rüsten, das nächstes Jahr in den Handel gelangen soll. Das berichten vertrauliche Quellen dem Wall Street Journal.

VR löst Smartphones ab, so Zuckerberg

Facebook hatte Oculus vergangenes Jahr für zwei Milliarden Dollar erworben. Facebook-Chef Mark Zuckerberg sieht Virtual Reality als nächste wichtige Plattform, die das Smartphone ablösen könnten. Er hatte im März bereit erklärt, dass Facebook bald Videos erlaube, die es Nutzern ermöglichen "sich innerhalb des Videos zu bewegen und verschiedene Perspektiven einzunehmen".

Erste Berührungspunkte

Mit einer Smartphone-App wäre das Nutzungserlebnis natürlich im Vergleich zu einem Headset eingeschränkt. Es könnte für viele Menschen dennoch ein erster Berührungspunkt mit Virtual Reality werden. Die App soll für Android und iOS erscheinen, offiziell wollte sich Facebook nicht zu seinen Plänen äußern. (fsc, 15.9.2015)

  • Facebook setzt große Hoffnungen in Oculus Rift, die Virtual Reality-Brille
    foto: apa/epa/nelson

    Facebook setzt große Hoffnungen in Oculus Rift, die Virtual Reality-Brille

Share if you care.