Floridsdorfer AC neun Spiele ohne Punkt

14. September 2015, 20:29
96 Postings

Pacult-Team unterliegt gegen St. Pölten knapp und kann damit auch im neunten Saisonspiel kein Erfolgserlebnis feiern

Wien – Neun Spiele, nichts Zählbares: Der Floridsdorfer AC wartet in der Fußball-Erste-Liga weiterhin auf den ersten Punkt. Die Mannschaft von Peter Pacult verlor am Montag das Heimspiel gegen den SKN St. Pölten mit 0:1, kassierte damit die neunte Saisonniederlage und liegt damit bei einem Spiel mehr bereits sieben Punkte hinter den neuntplatzierten Wiener Neustädtern. St. Pölten hingegen verbesserte sich dank des Treffers von Manuel Hartl (49.) zumindest vorläufig an die vierte Stelle.

Hartl tauchte bei seinem Gold-Tor von Ballglück begünstigt allein vor FAC-Goalie Armin Gremsl auf und bugsierte das Spielgerät im Rutschen über die Linie. Zwei Minuten davor hatte Gremsl einen Hartl-Kopfball an die Latte gelenkt. In der Schlussphase kämpfte der FAC vergeblich um das Remis – die besten Chance vergaben Christian Haselberger (88.) sowie Csaba Csizmadia (93.), die aus aussichtsreichen Positionen nicht ins Schwarze trafen. Nach Schlusspfiff verweilte Pacult noch etwas länger mit hängendem Kopf auf der Bank ehe er sich den Interviews stellte.

"Waren die bessere Mannschaft"

Der frühere Rapid-Coach resümierte bei Sky Sport Austria folgendermaßen: "Wir haben wieder ein dummes Gegentor bekommen. Die Leistung war über 90 Minuten o.k. Wir waren auch die bessere Mannschaft. Mit der einen Chance hat St. Pölten das Tor gemacht. Mit der Leistung kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir hatten riesen Möglichkeiten und hätten zumindest einen Punkt verdient gehabt".

Im Bemühen um Leistungssteigerung hat der FAC einen Sportkoordinator installiert und "mit Felix Gasselich einen international anerkannten Fußballfachmann verpflichtet", wie FAC-Präsident Jürgen Schmidt nach dem Spiel bemerkte. Der Boss der Floridsdorfer wählte damit nach der imposanten Negativserie einen eher ungewöhnlichen Weg, anstelle eines Trainerwechsels setzte er auf Umstrukturierung des Vereins. Ob er nach der neuerlichen Niederlage weiterhin mit Peter Pacult plant? "Zur Zeit schon", sagte Schmidt.

Karl Daxbacher war sich der Diffizilität der Aufgabe in Floridsdorf bewusst: "Wir haben gewusst, dass es ein ganz schwieriges Spiel wird, deshalb haben wir uns sehr über den Sieg gefreut. Die ersten Minuten hat der FAC klar das Spiel bestimmt. Das hätte auch schief gehen können", sagte der Trainer der St. Pöltener. (red/APA, 14.9.2015)

Erste Liga – 9. Runde, Montag:

FAC – SKN St. Pölten 0:1 (0:0)
FAC-Platz, SR Gishamer. Tor: Hartl (49.)

Share if you care.