"Star Craft 2": Finale Erweiterung landet im November mit Coop-Modus

14. September 2015, 14:46
65 Postings

"Legacy of the Void" lässt Spieler gemeinsam Basen bauen und in den Kampf ziehen

"Legacy of the Void", die letzte Erweiterung der Strategiespiel-Trilogie "StarCraft 2", erscheint am 10. November als eigenständiges Game für PC. Dies gab Hersteller Blizzard in einer Aussendung bekannt und veröffentlichte im Zuge der "StarCraft 2 World Championships Series Season 3 Finals" zudem einen Cinematic-Trailer, der in die Geschichte der Protoss-Fraktion einblicken lässt.

"Legacy of the Void" ist der Abschluss der Scifi-Saga. In der neuen Kampagne, die sich dieses Mal auf die Protoss konzentriert, übernehmen Spieler das Kommando auf der "Speer des Adun". Dabei handelt es sich um eine Weltraumarche der Protoss, die aus dem Orbit Einfluss auf den Ausgang einer Schlacht nehmen kann. Spieler bestimmen nicht nur das Schicksal der Protoss, sondern erfahren wie die Geschichte für den terranischen Helden Jim Raynor, der vom Marschall zum Rebellenführer wurde, und Kerrigan, Königin der Klingen, zu Ende gehen wird.

starcraft

Gemeinsam in die Schlacht

Neuerungen gibt es zudem für Mehrspieler-Fans. Im neuen Archonmodus teilen sich zwei Spieler die Steuerung einer Basis und deren Einheiten, und stellen sich dann in Mehrspielerpartien einem gegnerischen Duo. Da die Truppen- und Ressourcenverwaltung auf zwei Spieler aufgeteilt wird, kann sich jeder auf seinen Bereich des Kampfes konzentrieren. Dadurch werden aufwendigere Strategien möglich und jeder kann vom Erfahrungsschatz des anderen profitieren.

Außerdem gibt es Coop-Missionen. In diesem zielorientierten Modus tun sich Spieler zusammen und schlüpfen in die Rolle verbündeter Kommandanten aus der "StarCraft"-Saga. Jeder Kommandant verfügt über eigene Fähigkeiten, darunter spezielle Upgrades und Armeeboni. Spieler kämpfen sich zusammen durch eine Reihe von Szenarien und erschließen dabei das volle Potenzial ihres Kommandanten.

starcraftde

Neuerungen bei den Fraktionen

Diverse neue Einheiten sollen zudem frischen Wind in die Online-Mehrspielergefechte bringen. Zerg-Schwärme werden die Rückkehr des Schleichers begrüßen, eines Klassikers aus "StarCraft: Brood War". Er vernichtet Infanterieeinheiten mit tödlichen Stacheln, die aus dem Boden explodieren. Die Protoss verfügen über eine neue Waffe namens Disruptor, die mithilfe von enormen Energieschüben Bodentruppen verwüstet. Die Terraner hingegen konzentrieren sich mit dem Falken auf die Vorherrschaft über den Luftraum. Dabei handelt es sich um ein vielseitiges, schwer bewaffnetes Luftschiff mit Zwillings-Raketenwerfern und der Option, sich in eine stationäre Luftplattform zu verwandeln – ähnlich seinem Pendant auf dem Boden, dem Belagerungspanzer. Insgesamt wird es sechs neue Einheiten geben (zwei pro Spezies). (red, 14.9.2015)

Share if you care.