Mercedes A-Klasse: Leidenschaftliche Romanze

Ansichtssache24. September 2015, 12:55
74 Postings

Der radikale Kurswechsel bei Konzept und Designphilosophie hat der A-Klasse viele neue Freunde und Freundinnen beschert. Nun schärft Mercedes sein Einstiegsmodell für die zweite Halbzeit nach. Sparen ist noch mehr angesagt, sporteln aber auch.

Bild 1 von 5
foto: daimler

Es läuft deutlich andersrum als in der Sachlichen Romanze (" Als sie einander acht Jahre kannten [und man darf sagen, sie kannten sich gut], kam ihre Liebe plötzlich abhanden. Wie andern Leuten ein Stock oder Hut") von Erich Kästner, einem der vielen großen Söhne der geschundenen, heute wieder prachtvollen Elbmetropole Dresden. Mercedes zelebriert dort die Modellpflege der A-Klasse, und es handelt sich eher um eine leidenschaftliche Romanze, bei der die Liebe der Kundschaft seit dem Lancement der aktuellen Generation 2012 ganz und gar nicht abhandengekommen ist.

Damals gab es erstaunte Gesichter. Was denn, ein Mercedes für junge Leute, lässig designt? Tatsächlich: Wie sich herausstellte, senkte die A-Klasse ihren Altersdurchschnitt um gleich 13 Jahre. Nimmt man die gesamte kompakte Familie, zu der auch B-Klasse, GLA, CLA und CLA Shooting Brake zählen, so hat sich deren Absatz seit 2012 von 226.000 Stück auf 463.000 im Vorjahr gesteigert.

weiter ›
Share if you care.