Microsoft nutzt Android als Experimentierfeld

14. September 2015, 12:11
32 Postings

Weiterer Softwarehersteller übernommen – Arbeitet an Lockscreen-Ersatz für Android

Noch vor nicht all zu langer Zeit kannte Microsoft nur eine mobile Strategie, und die nannte sich schlicht: Windows Phone. Mittlerweile haben sich die Zeiten bei dem Softwarehersteller allerdings gehörig gewandelt.

Experimentell

Gerade Android scheint sich dabei zu einer Art Experimentierfeld für Microsoft zu entwickeln. Arbeitet der Softwarehersteller derzeit noch nicht nur intensiv daran bestehende Programme wie Outlook oder Cortana für das Google-Betriebssystem zu portieren, Microsoft nutzt Android auch, um neue Konzepte auszuprobieren.

Lockscreen

So hat der Windows-Hersteller erst vor wenigen Wochen eine erste Testversion eines neuen Android-Launchers namens Arrow veröffentlicht. Und nun kommt noch eine weitere Komponente hinzu: Mit Double Lab übernimmt Microsoft den Hersteller von Echo, eines alternativen Sperrbildschirms für Android, wie Businessinsider berichtet.

Überlegungen

Damit besitzt Microsoft nun übrigens bereits den zweiten Android Lockscreen. In den Garage Labs des Unternehmens ist bereits vor einiger Zeit der Next Lock Screen entstanden. Diese Dopplung sei aber kein Zufall, vermutet The Verge ein grundlegend strategisches Interesse. Microsoft möchte mit der Fülle an Android-Apps nicht zuletzt Erfahrungen sammeln, um diese dann in die eigenen Kernprodukte einfließen zu lassen. (red, 14.09.2015)

  • Artikelbild
    foto: mike segar / reuters
Share if you care.