Barbera soll als Direktor bestätigt werden

14. September 2015, 10:57
posten

Auch Präsident Baratta soll für ein drittes Mandat im Amt bleiben

Venedig – Nach dem Ende der 72. Filmfestspiele in Venedig zeichnet sich eine Amtsverlängerung für Festivaldirektor Alberto Barbera und für Biennale-Präsident Paolo Baratta ab. Der Biennale-Aufsichtsrat plane eine Mandatsverlängerung für die beiden um ein Jahr, berichtete die römische Tageszeitung "Il Messaggero" am Montag.

Am 19. Dezember läuft das Mandat des Biennale-Aufsichtsrats sowie das zweite vierjährige Mandat Barattas als Präsident aus. Für Baratta ist von einem dritten Mandat die Rede, berichteten italienische Medien.

Baratta zog eine positive Bilanz des am Samstag zu Ende gegangenen Festivals. 50.000 Besucher verzeichnete die diesjährige Ausgabe, das waren 3.000 mehr als im Vorjahr. 2.720 Journalisten wurden akkreditiert, 42 Filme wurden täglich gezeigt. Die Kosten des Festivals betrugen 13 Millionen Euro. Zufrieden ist auch der italienische Kulturminister Dario Franceschini. Das Festival habe sich wieder einmal als prestigereiche Vitrine für qualitätsreiche Filmproduktionen bestätigt. (APA, 14.9.2015)

Share if you care.