Kabelnetzbetreiber Tele Columbus will pepcom kaufen

14. September 2015, 10:31
posten

Drittgrößter deutscher Anbieter will viertgrößten übernehmen – Kaufpreis soll bei 608 Millionen Euro liegen

Berlin – Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus will den viertgrößten deutschen Kabelnetzbetreibers pepcom kaufen. Dafür habe das Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet, teilte der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber am Sonntagabend mit. Der Kaufpreis liege mit Schulden und anderer Posten bei 608 Millionen Euro.

Der Zusammenschluss führe rund 3,7 Millionen angeschlossene Haushalte auf einer Plattform zusammen, hieß es. Der Vollzug der Transaktion stehe unter der Bedingung, das eine außerordentliche Hauptversammlung am Montag Grünes Licht für eine Kapitalerhöhung mit einem angestrebten Bruttoemissionserlös von 240 Millionen Euro gibt. Der Abschluss des Kaufs werde für Ende 2015, spätestens aber bis zum 30. April 2016 erwartet.

Tele Columbus hatte im Juli den kleineren Leipziger Rivalen Primacom für 711 Millionen Euro übernommen. Kerngebiet des Unternehmens mit Sitz in Berlin ist Ostdeutschland, aber auch in einigen westdeutschen Gegenden ist Tele Columbus vertreten. (APA, 14.9.2015)

Share if you care.