Chinesischer Touristengruppe in Frankreich Reisekasse gestohlen

14. September 2015, 09:34
posten

20.000 Euro, 5.000 Schweizer Franken und teure Rolex erbeutet

Versailles – Drei Diebe haben einem chinesischen Fremdenführer in der Nähe von Paris eine Tasche abgenommen, in der sich die gesamte Reisekasse der Gruppe mit 20.000 Euro und auch 5.000 Schweizer Franken (4.500 Euro) befand. Anschließend entkamen sie in einem Auto, wie die französische Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 32-jährige Chinese habe am Samstagabend zunächst noch einen Angriff auf zwei Frauen seiner Gruppe abgewehrt, denen das Trio Designerhandtaschen entreißen wollte. Dann wurde er laut Polizei selbst zum Opfer. Auch eine Rolex, die sich der Reiseführer erst kürzlich für 5.000 Euro gekauft hatte, wurde gestohlen.

Der Vorfall ereignete sich vor einem Hotel in Carrieres-sur-Seine, 20 Kilometer westlich der französischen Hauptstadt. Paris zieht zunehmend betuchte chinesische Touristen an. Nach Angaben der französischen Polizei sind sie eine beliebte Zielscheibe von Dieben, weil sie oft große Summen für Luxusgüter ausgeben und viel Bargeld bei sich haben. Die französischen Behörden hatten bereits im Jahr 2013 besondere Maßnahmen zum Schutz chinesischer Touristengruppen angeordnet, nachdem Peking Besorgnis über deren Sicherheit geäußert hatte. (APA, AFP, 14.9.2015)

Share if you care.