BASF-Memory Express-Zertifikat

14. September 2015, 08:29
1 Posting

Das Zertifikat läuft maximal sechs Jahre

Der Kurs der BASF-Aktie befand sich bereits auf Talfahrt, bevor der Chemiekonzern am 24.7.15 die Halbjahreszahlen veröffentlichte. Der schwache Ölpreis und die unter den eigenen Erwartungen liegenden Wachstumsraten der weltweiten Chemieproduktion erfüllten die hoch gesteckten Erwartungen der Analysten nicht und beschleunigten die Talfahrt des Aktienkurses, der noch im April 2015 die 100 Euro-Marke vor Augen hatte, nochmals deutlich.

Nachdem der Aktienkurs am "Schwarzen Montag" (24.8.15) sogar auf 63 Euro zurückgefallen war, erholte er sich in den darauf folgenden Tagen wieder auf 70 Euro. Wer auf dem aktuellen Niveau eine Veranlagung in die BASF-Aktie in Erwägung zieht, könnte als Alternative zum direkten Aktienkauf die Investition in ein neues LBBW-Memory Express-Zertifikat plus in Betracht ziehen, das auch bei einem nachgebenden Aktienkurs positive Rendite ermöglichen wird.

Fünf Prozent Bonus und 17 Prozent Puffer

Der Schlusskurs der BASF-Aktie des 25.9.15 wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Bei 83 Prozent des Startwertes wird die Barriere liegen. Wird der Startwert beispielsweise bei 70 Euro festgeschrieben, dann wird sich ein Nominalwert von 1.000 Euro nicht auf (1.000:70 Euro)=14,28571 Aktien beziehen. Die Anzahl der zu liefernden Aktien leitet sich bei diesem Zertifikat im Sinne der Anleger vom Stand der Barriere ab. Beim Startwert von 70 Euro wird sich die Barriere bei 58,10 Euro befinden. Daher erhalten Anleger im Fall der Aktienzuteilung am Laufzeitende für einen Nominalwert von 1.000 Euro nicht 14,28571 sondern (1.000:58,10)=17,21170 Aktien zugeteilt.

Die für jede Beobachtungsperiode in Aussicht stehende Bonuszahlung beträgt 5 Prozent. Notiert die Aktie an einem der jährlichen Bewertungstage auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der Bonuszahlung vorzeitig zurückbezahlt. Bei einem Aktienkurs zwischen der Barriere und dem Startwert wird nur der Bonus ausgeschüttet. Unterschreitet der BASF-Aktienkurs an einem der Stichtage die Barriere, dann entfällt die Bonuszahlung. Überwindet der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder die Barriere, dann werden auch die nicht ausbezahlten Bonuszahlungen nachbezahlt. Notiert die Aktie am finalen Bewertungstag (17.9.21) auf oder oberhalb der Barriere, so wird die Rückzahlung mit 100 Prozent des Ausgabepreises erfolgen. Andernfalls wird das Zertifikat mittels der Lieferung von 17 BASF-Aktien getilgt. Der Bruchstückanteil von 0,21170 Aktien wird in bar abgegolten.

Das LBBW-BASF Memory Express-Zertifikat plus, ISIN: DE000LB05VQ1, maximale Laufzeit bis 24.9.21, kann noch bis 25.9.15 mit 1.000 Euro plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat wird in maximal sechs Jahren bei einem bis zu 17-prozentigen Kursrückgang der BASF-Aktie einen Jahresbruttoertrag von 5 Prozent abwerfen. Der zusätzlich eingebaute Schutzmechanismus des "plus"-Zertifikates wird den Verlust im Falle der Aktienlieferung im Vergleich zu "normalen" Zertifikaten deutlich reduzieren.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.