FS Misik: Willkommen im Zeitalter des Postindividualismus

Video13. September 2015, 22:05
185 Postings

Wenn sich Bürger und Bürgerinnen zusammentun und die Dinge in die eigenen Hände nehmen

derstandard.at/misik

FS Misik sendet heute von den Dächern über Athen, aber diese Woche gab es praktisch Pendelverkehr zwischen Budapest, Athen und Röszke (wohin Ihr Videoblogger unterwegs ist, während Sie das sehen).

Erstaunlich, wie sich teilweise die Geschehnisse gleichen: So wie in Griechenland der gesellschaftliche Aufbruch nicht bloß eine parteipolitische Sache war, sondern vor allem von der Zivilgesellschaften, vom solidarischen Zusammentun durch die Bürgerinnen und Bürger getragen wurde, so ähnlich ist es auch mit den spontanen Hilfsgruppen, die gerade in Österreich aus dem Boden sprießen: Unabhängige Individuen tun sich mit anderen zusammen und überwinden ihre Vereinzelung für eine Common Cause.

Es hat sich an vielen Indizien abgezeichnet: Wir leben im Zeitalter des Postindividualismus, und es fühlt sich gut an.

Share if you care.