Zwei Teilnehmer gestorben

13. September 2015, 19:09

Ein 44-Jähriger und ein 35-jähriger Mann starben im Spital nach Herzkreislaufstillstand

Krems – Der 18. Wachau-Marathon wurde durch den Tod von zwei Läufern überschattet. Nach Angaben der Veranstalter erlitten ein 44-jähriger Niederösterreicher und ein 35-jähriger Wiener, die für den Halbmarathon genannt hatten, einen Herzkreislaufstillstand. Bei beiden Männern wurde durch das Rote Kreuz eine Reanimation versucht, sie starben aber im Krankenhaus Krems trotz intensivmedizinischer Behandlung.

Der Kenianer Bernard Bett gewann in 1:01:34 Stunden vor acht Landsmännern. Im Damenrennen belegte ÖLV-Rekordhalterin Andrea Mayr in 1:12:50 Rang fünf. Anita Baierl (1:15:03) wurde unmittelbar vor Langläuferin Teresa Stadlober (1:18:42) Siebente. Den Sieg sicherte sich die Kenianerin Viola Jelagat (1:09:57) vor drei Landsfrauen.

Über die Marathon-Distanz siegten bei windig-warmen Bedingungen die Niederösterreicher Wolfgang Wallner (2:38:06) und Manuela Antosch (3:11:10). (APA; 13.9.2015)

Share if you care.