"Tatort: Hinter dem Spiegel": Top oder Flop?

Ansichtssache13. September 2015, 18:53
31 Postings

Die beiden Hauptkommissare Paul Brix und Anna Janneke werden am Sonntag um 20.15 Uhr in ORF 2 an einen Frankfurter "Tatort" gerufen. Simon Finger (Dominique Horwitz) ist auf der Flucht vor der Russen-Mafia. Doch auf einmal ist er verschwunden – und für das Ermittlerduo beginnt ein tödliches Spiel um Loyalität und Vertrauen, bei dem schließlich nichts mehr so ist, wie es einmal war.

In weiteren Rollen spielen: Roeland Wiesnekker, Justus von Dohnányi und Dominique Horwitz. Regie führte Sebastian Marka nach einem Drehbuch von Erol Yesilkaya.

Zum Nachlesen
TV-Tagebuch: "Tatort: Hinter dem Spiegel": Menschen starren ins Nichts

orf/ard/bettina müller

"Das ist das Tolle an diesem Hardboiled-Thriller im antik versifften Ambiente: So sehr die Männer auf alte Schule der Gewaltausübung machen – die alte Macht ist irgendwie dahin. Machismo, kastriert.", verzeichnet Christian Buß von spiegel.de.

1
orf/ard/bettina müller

Holger Gertz von sueddeutsche.de meint: "Aber diese komplizierte Geschichte zusammenhalten – das können die Bilder nicht, zumal viele in halbdunklen Ecken aufgehängt sind. Erzählt wird: vom sich entwickelnden Binnenverhältnis der Kommissare, oft über lakonische Dialoge."

2
orf/ard/bettina müller

Christian Schachinger in unserem TV-Tagebuch: "Im nebeligen Frankfurt wirken Menschen, Polizisten und andere Verbrecher, als könnten sie eine Vitaminspritze oder etwas anderes Schnelles vertragen."

3
orf/ard/bettina müller

Jetzt sind Sie an der Reihe. Wie hat Ihnen diese Folge gefallen? Top oder Flop? (red, 13.9.2015)

4
Share if you care.