Algerischer Langzeit-Geheimdienstchef Mediene abgelöst

13. September 2015, 17:17
posten

Präsident Bouteflika ernannte seinen Sicherheitsberater als Nachfolger

Algier – Der algerische Geheimdienstchef General Mohammed Mediene ist nach 25 Jahren entlassen worden. Der unter dem Namen Toufik bekannte Geheimdienstchef sei von Präsident Abdelaziz Bouteflika abgelöst worden, teilte das Präsidialamt am Sonntag mit. Mediene wurde demnach in den Ruhestand versetzt. Er ist 76 Jahre alt.

Bouteflika ernannte umgehend einen Nachfolger. Neuer Geheimdienstchef ist General Athmane Tartag, der bisherige Sicherheitsberater des Präsidenten. General Tartag war lange die Nummer zwei der algerischen Geheimdienste.

Aufstand in den 1990er Jahren

Mediene war der letzte ranghohe Vertreter des Militärs, der im Jahr 1992 daran mitwirkte, die Islamische Heilsfront (FIS) von der Macht fernzuhalten. Die FIS ging damals als Siegerin aus den ersten pluralistischen Wahlen des Landes hervor, ihr Sieg wurde jedoch von der Regierung in Algier nicht anerkannt. Die FIS-Anhänger begannen daraufhin einen bewaffneten Aufstand, bei dem in den 90er Jahren etwa 200.000 Menschen getötet wurden.

Der Geheimdienst (DRS) gelangte in der Auseinandersetzung mit den Islamisten in eine Position mit außergewöhnlicher Macht. Fotos von General Mediene waren niemals in der Öffentlichkeit zu sehen. An diesem Sonntag änderte sich das jedoch. Die Zeitung "En-Nahar" zeigte Toufik mit Anzug, Krawatte und Sonnenbrille. (APA, 13.9.2015)

Share if you care.