USA überlegen Wiedereröffnung von Militärbasis in Island

13. September 2015, 15:14
7 Postings

Verteidigungsvize vorige Woche bei Regierung in Reykjavik – Arreal heute zum Teil Gewerbe- und Wohngebiet

Reykjavik – Die USA prüft derzeit offensichtlich die Wiederrichtung einer Militärbasis in Island. Laut einem Bericht des englischsprachigen Portals "Iceland Review" haben die USA ihr diesbezügliches Interesse bereits bei der Regierung in Reykjavik deponiert. Diese Angaben wurden mittlerweile vom isländischen Außenministerium bestätigt.

US-Vizeverteidigungsminister Bob Work hatte vergangene Woche in Island und Norwegen mit Regierungsvertretern unter anderem über die wachsende Besorgnis über die verstärkte militärische Tätigkeit Russlands in der Arktis gesprochen.

Die USA unterhielten während der Zeit des Kalten Krieges eine permanente Luftwaffenbasis auf der Halbinsel Keflavik in Südwest-Island. 2006 wurde diese aus Kostengründen und mit dem Argument fehlender strategischer Dringlichkeit geschlossen.

Das Arreal wird seither als Wohn- und Gewerbegebiet genützt. Ein Hangar für Militärflugzeuge existiere zwar noch, es sei aber nicht klar, ob dieser problemlos reaktiviert werden könne, hieß es seitens eines Sprechers des Ministeriums.

Dieser betont auch, dass die Initiative zur möglichen Wiedererrichtung der US-Basis nicht von Island ausgehe. Island ist Mitglied der NATO, verfügt aber über keine eigenen Streitkräfte. (APA, 13.9.2015)

Share if you care.