Dumoulin baute Vuelta-Führung etwas aus

11. September 2015, 18:50
10 Postings

Niederländer hat jetzt sechs Sekunden Vorsprung auf Verfolger Aru. Etappe an Gougeard

Der Niederländer Tom Dumoulin hat seine Vuelta-Führung vor dem Abschlusswochenende minimal ausgebaut. Der Giant-Profi hängte seinen schärfsten Rivalen Fabio Aru im kurzen Pflasterstein-Schlussanstieg des 19. Abschnitts von Medina del Campo nach Avila (185,8 km) um drei Sekunden ab. Vor der letzten Bergetappe mit vier Erstkategorie-Wertungen am Samstag führt er nun sechs Sekunden vor dem Italiener.

Den Sieg am Freitag sicherte sich der Franzose Alexis Gougeard als Solist. Die Klassementfahrer um Dumoulin fuhren erst mehr als eine Viertelstunde hinter den mehr als 20 Ausreißern in den giftigen Schlussanstieg, in dem der Niederländer seinen Kontrahenten einige Meter auf Distanz hielt. Riccardo Zoidl belegte 20 Minuten zurück Rang 70, im Gesamtklassement liegt der Oberösterreicher aus der Trek-Mannschaft nach wie vor an der 52. Stelle. (APA, 11.9.2015)

Ergebnisse Spanien-Rundfahrt vom Freitag: 19. Etappe: Medina del Campo – Avila (185,8 km): 1. Alexis Gougeard (FRA) AG2R 4:19:20 Std. – 2. Nelson Oliveira (POR) Lampre +0:40 Min. – 3. Maxime Monfort (BEL) Lotto 44 – 4. Andrey Amador (CRC) Movistar – 5. Tiago Machado (POR) Katjuscha – 6. Amael Moinard (FRA) BMC alle gl. Zeit. Weiter: 25. Tom Dumoulin (NED) Giant 16:18 Min. – 28. Fabio Aru (ITA) Astana 16:21. Weiter: 70. Riccardo Zoidl (AUT) Trek 20:02

Gesamtwertung: 1. Dumoulin 78:10:51 Std – 2. Aru + 6 Sek. – 3. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha 1:24 – 4. Rafal Majka (POL) Tinkoff-Saxo 2:31 – 5. Nairo Quintana (COL) Movistar 3:02 – 6. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 3:24. Weiter: 52. Zoidl 1:53:17 Std.

  • Schön.
    foto: apa/epa/javier lizon

    Schön.

Share if you care.