Kiew sieht erstmals vollständige Waffenruhe in Ostukraine

11. September 2015, 15:51
59 Postings

Damit sei der erste Punkt des Minsker Friedensabkommens erfüllt

Kiew – Vor dem Außenministertreffen in Berlin zur Ukraine-Krise hat das Militär in Kiew erstmals eine vollständige Einhaltung der Waffenruhe im Kriegsgebiet Donbass festgestellt. Damit sei der erste Punkt des Minsker Friedensplanes erfüllt, teilte Präsidentensprecher Andrej Lyssenko am Freitag mit.

"Das ist kein Traum mehr"

Staatschef Petro Poroschenko bekräftigte bei einer Konferenz in Kiew: "Die Feuerpause hält bereits beinahe zwei Wochen, und das ist kein Traum mehr." Die Chefdiplomaten Deutschlands, Russlands, der Ukraine und Frankreichs beraten an diesem Samstag in Berlin über die Lage im Donbass.

Die Separatisten in der ostukrainischen Großstadt Donezk berichteten ebenfalls von einer vollständigen Waffenruhe. Die Aufständischen des Luhansker Gebietes warfen der ukrainischen Armee hingegen zwei Verstöße gegen die Feuerpause vor.

Keine Alternative zum Minsker Friedensplan

Poroschenko bekräftigte, es gebe keine Alternative zum Minsker Friedensplan, der bis Ende 2015 erfüllt sein soll. Russland teilte mit, Ziel des Ukraine-Gipfels mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am 2. Oktober in Paris sei, den Plan vollständig umzusetzen. Eine Verlängerung des Zeitraums über den 31. Dezember hinaus schloss Putins Vertrauter Juri Uschakow der Agentur Interfax zufolge nicht aus. (APA, 11.9.2015)

Share if you care.