Wechsel in der "Chefetage" der Barmherzigen Brüder

10. September 2015, 13:51
7 Postings

33-Jähriger Frater Joachim Mačejovský neuer Provinzial

Wien – Die österreichische Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder hat einen neuen Provinzial. Der erst 33-jähriger Frater Joachim Mačejovský steht ab sofort an der Spitze der Ordensgemeinschaft und ist somit verantwortlich für die 43 Barmherzigen Brüder der Ordensprovinz sowie die etwa 7.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an rund 30 Standorten in Österreich, Ungarn der Slowakei und Tschechien in den verschiedensten Bereichen des Gesundheits- und Sozialsystems tätig sind.

Die Ernennung eines neuen Provinzials wurde notwendig, da Frater Ulrich Fischer OH sein Amt als Provinzial, das er seit 2007 innehatte (Wiederwahl 2010 und 2014), aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt hatte.

Frater Joachim Mačejovský wurde 1982 in Košice (Slowakei) geboren. Dort besuchte er die Handelsakademie und war danach als Handelsreferent in einer Privatfirma angestellt.

Im April 2002 trat Mačejovský in den Orden der Barmherzigen Brüder einzutreten. Nach dem Noviziat (Zeit der Ausbildung und Vorbereitung auf die zeitlichen Ordensgelübde) in Graz-Eggenberg absolvierte er die Ausbildung zum diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger in Regensburg.

Ab Herbst 2008 arbeitete Frater Joachim als Krankenpfleger im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Graz-Marschallgasse. Im Mai 2010 legte er in Bratislava die Feierliche Profess ab. Im Anschluss an das Provinzkapitel im Jänner 2014 wurde Frater Joachim zum Prior von Bratislava und zum ersten Delegaturrat der Slowakischen Provinzdelegatur bestellt. (Markus Rohrhofer, 10.09.2015)

Share if you care.