15 Meter hohe Antenne drohte von Wiener Wohnhaus zu stürzen

10. September 2015, 11:55
63 Postings

Feuerwehr demontierte 500 Kilogramm schweren Mast

Wien – Am Mittwochnachmittag sind bei Bauarbeiten auf einem Hausdach in Wien-Döbling Probleme mit einer 15 Meter hohen Funkantenne aufgetreten. Der 500 Kilogramm schwere Mast, der abmontiert und ersetzt werden sollte, neigte sich unkontrolliert 45 Grad zur Seite und drohte in den Innenhof zu stürzen. Die Feuerwehr wurde zu Hilfe gerufen und baute die Antenne ab, berichtete Pressesprecher Michael Wagner.

Der Mast samt der an der Spitze montierten Antenne für TV- und Radioempfang wurde von den Einsatzkräften gesichert, mit einem Trennschleifer zerteilt und im Innenhof abgelegt. Das Schrägdach des Mehrparteienhauses blieb laut Feuerwehr unbeschädigt. (APA, 10.9.2015)

Share if you care.