Sekundenduell um Sieg bei Vuelta

9. September 2015, 18:53
16 Postings

Dumoulin gewinnt das Zeitfahren und geht mit Minimalvorsprung von drei Sekunden auf Aru in die vier letzten Etappen

Burgos – Der Niederländer Tom Dumoulin hat sich am Mittwoch mit dem Sieg beim Einzelzeitfahren das Rote Trikot bei der Vuelta zurückgeholt. Der 24-Jährige vom Team Giant lag nach den 38,7 mehrheitlich flachen Kilometern in Burgos erwartungsgemäß voran. Der Bronzemedaillengewinner im Zeitfahren bei der WM 2014 verwies den Polen Maciej Bodnar (+1:04 Min.) und Lokalmatador Alejandro Valverde auf die Plätze.

Der bisher führende Spanier Joaquim Rodriguez verlor mit einer verkrampft wirkenden Fahrt über drei Minuten (3:06) auf den Zeitfahrspezialisten und weist nun in der Gesamtwertung 1:15 Minuten Rückstand auf. In Schlagdistanz zu Dumoulin liegt Fabio Aru. Der Italiener vom Astana-Team hat vor den letzten vier Etappen nur drei Sekunden Rückstand.

Dumoulin, der bei der Tour de France wegen einer Schulterluxation früh aufgeben hatte müssen, war bereits von der 9. bis zur 11. Etappe im Roten Trikot gefahren. Er hat nun gute Chancen, am Sonntag in Madrid als Gesamtsieger einzutreffen und damit seine erste große Rundfahrt zu gewinnen. Der Österreicher Riccardo Zoidl landete im Kampf gegen die Uhr mit 3:09 Minuten Rückstand auf dem 32. Rang und ist nun Gesamt-47.

Die 18. Etappe führt das Peloton am Donnerstag über 204 Kilometer von Roa nach Riaza, die einzige verbliebene schwere Bergetappe steht am Samstag auf dem Programm. (APA, red, 9.9.2015)

Vuelta, 17. Etappe, Mittwoch
Einzelzeitfahren in Burgos über 38,7 km

1. Tom Dumoulin (NED) Giant 46:01 Min.
2. Maciej Bodnar (POL) Tinkoff + 1:04 Min
3. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 1:08
4. Wasili Kirjienka (BLR) Sky 01:31
5. Jerome Coppel (FRA) IAM 01:32
6. Nairo Quintana (COL) Movistar 01:33

Weiters:
30. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha 3:06
32. Riccardo Zoidl (AUT) Trek 03:09

Gesamtwertung:
1. Dumoulin (NED) Giant 68:40:36 Std.
2. Fabio Aru (ITA) Astana +0:03 Min.
3. Rodriguez (ESP) Katjuscha 1:15
4. Rafal Majka (POL) Tinkoff 2:22
5. Quintana (COL) Movistar 2:53
6. Valverde (ESP) Movistar 03:15

Weiters:
47. Zoidl 1:31:39 Std.

  • Tom Domoulin schiebt sich im Zeitfahren von Platz vier auf die Leaderposition der Vuelta.
    foto: apa/epa/luzon

    Tom Domoulin schiebt sich im Zeitfahren von Platz vier auf die Leaderposition der Vuelta.

Share if you care.