Suhrkamp-Verlegerin Unseld-Berkewicz bekommt Luther-Rose

9. September 2015, 16:36
posten

Initiierte 2007 Gründung des Verlags der Weltreligionen

Erfurt – Die Suhrkamp-Verlegerin Ulla Unseld-Berkewicz wird mit der Luther-Rose 2015 der Internationalen Martin-Luther-Stiftung geehrt. Sie widme sich in beispielgebender Weise dem Dialog der Religionen, teilte die in Erfurt ansässige Stiftung am Mittwoch mit.

Unseld-Berkewicz habe 2007 die Gründung des Verlags der Weltreligionen initiiert. Dieser mache erstmals religionsgeschichtliche Quellenwerke und Religions-Darstellungen umfassend in deutschen Übersetzungen der Öffentlichkeit zugänglich, heißt es in der Begründung.

Die 2007 gegründete Stiftung zeichnet jedes Jahr Unternehmerpersönlichkeiten aus, die in besonderem Maß gesellschaftliche Verantwortung vorleben. Die Luther-Rose, die Reproduktion eines Details des mittelalterlichen Glasfensters der Erfurter Augustinerkirche, soll am 16. November in Berlin zur 8. Luther-Konferenz überreicht werden. Dieses Fenster hatte der Reformator Martin Luther während seiner Zeit als Augustinermönch von 1505 bis 1511 täglich vor Augen. Das Motiv hat wohl auch zu seinem Familienwappen und Siegel inspiriert. (APA, 9.9.2015)

Share if you care.