Samsung: Neue Speicherchips ermöglichen 6-GB-Smartphones

9. September 2015, 15:05
47 Postings

LPDDR4-RAM basierend auf 20nm-Prozess – 30 Prozent flotter als bestehende RAM-Bausteine

Dass der Hauptspeicher bei aktuellen Smartphones sonderlich knapp wird, lässt sich eigentlich nur schwerlich behaupten. Jene drei oder vier GB RAM, die die meisten Hersteller für ihre Topgeräte aktuell verwenden, sind für aktuelle Aufgaben problemlos ausreichend. Die Hersteller denken freilich schon weiter in die Zukunft, und für die soll natürlich auch mehr Speicher zur Verfügung stehen.

12 GBIt

Entsprechend hat Samsung nun mit der Massenfertigung von neuen LPDDR4-Speicherchips begonnen. Diese liefern 12 Gbit (1,5 GByte). Bei der Verwendung von vier Stück – wie es bei Smartphones aktuell oft der Fall ist – würden sich also insgesamt 6 GB RAM ergeben. Alternativ wäre es natürlich auch möglich Geräte mit 3 GB RAM zu bauen, und durch Einsatz von nur zwei Chips Platz zu sparen.

Speed

Die neuen Speicherchips sollen aber nicht nur mehr Platz bieten, sie sind auch flotter. Gegenüber den 8-GBit-DRAMs von Samsung spricht das Unternehmen von einem Geschwindigkeitszuwachs von 30 Prozent. Gefertigt sind die Bauteile in 20nm-Technologie.

Die 12-GBit-RAM-Chips sollen in kommenden Smartphones von Samsung zum Einsatz kommen. (red, 9.9.2015)

  • 12 Gbit bieten Samsungs neue Speicherchips.
    foto: samsung

    12 Gbit bieten Samsungs neue Speicherchips.

Share if you care.