Zalando sagt Bread & Butter wegen Flüchtlingskrise ab

9. September 2015, 14:09
9 Postings

Der geplante Veranstaltungsort Tempelhof soll für Flüchtlinge genutzt werden

Die derzeitige Flüchtlingssituation beeinflusst auch die Modewelt: Zalando sagt das Fashion Spektakel Bread&Butter in Berlin ab. Gerade erst hat der deutsche Online-Modehändler die insolvente Modemesse übernommen. Die nächste Ausgabe sollte eigentlich ab 2016 mit neuem Konzept im Jänner auf dem Flughafen Tempelhof über die Bühne gehen. Jetzt ist bekannt geworden, dass der Event nicht stattfindet: Die Räumlichkeiten am Flughafen sollen für Flüchtlinge genutzt werden.

"Wir begrüßen und unterstützen das. Zu dieser Situation allerdings passt keine Fashion-Party", sagte Zalando-Sprecher Boris Radke der TextilWirtschaft online. Vertraglich gebe es wegen der Absage keine Probleme mit den Partnern aus der Industrie, so der Sprecher.

Zalando kündigte an, gemeinsam mit Herstellerunternehmen statt der Fashion Party ein Charity-Event auf die Beine stellen zu wollen, Details dazu sind noch nicht bekannt. Erst im Sommer soll die erste Bread & Butter starten. Die zweimal jährlich organisierte Bread & Butter gilt als eine der wichtigsten deutschen Handelsmessen für Alltagsmode. (adem, 9.9.2015)

  • Die Bread & Butter soll nun doch erst im Sommer stattfinden.
    foto: apa/epa/sebastian karnert

    Die Bread & Butter soll nun doch erst im Sommer stattfinden.

Share if you care.