63-jährige Pflegerin starb nach Sturz über Kellerstiege

9. September 2015, 10:00
5 Postings

Von Tochter einer 86-jährigen Pflegebedürftigen im Burgenland bewusstlos entdeckt – Frau erlag im Spital ihren Verletzungen

Oberwart – Im Bezirk Oberwart hat am Dienstagabend eine 63-jährige Frau, die als Pflegerin arbeitete, beim Sturz über eine Kellerstiege tödliche Verletzungen erlitten. Die Frau hatte eine 86-Jährige betreut und war in den Keller gegangen. Als sie nicht zurückkam, verständigte die 86-Jährige ihre Tochter, die die Pflegerin bewusstlos fand. Die 63-Jährige erlag im Spital ihren Verletzungen.

Die aus Rumänien stammende Frau hatte die pflegebedürftige Burgenländerin gegen 18.00 Uhr zu Bett gebracht und war danach in den Keller gegangen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Mittwoch. Die 86-Jährige hörte noch, wie sie die Kellertür öffnete. Als sie nach einiger Zeit nicht wieder nach oben kam, verständigte die Frau ihre Tochter, die die Pflegerin am Boden liegend fand und die Rettung alarmierte. Der Notarzthubschrauber flog die 63-Jährige ins Krankenhaus, wo sie gegen 23.00 Uhr starb. (APA, 9.9.2015)

Share if you care.