Australien will Syrien bombardieren und 12.000 Syrer aufnehmen

9. September 2015, 06:19
125 Postings

Neues Resettlementprogramm beschlossen, Luftangriffe auf IS werden ausgedehnt

Canberra – Angesichts der Massenflucht aus Syrien hat sich Australiens Regierung zu Maßnahmen entschlossen. Das Land nehme zusätzlich 12.000 Flüchtlinge aus dem Syrien-/Irak-Konflikt auf, sagte Premier Tony Abbott am Mittwoch. Diese Zahl komme zu der bereits genehmigten Aufnahme von 13.750 Flüchtlingen in diesem Jahr hinzu.

Die Syrer sollen dauerhaft in Australien angesiedelt werden, sagte Abbott. Vor allem Frauen, Kinder und Familien, die verfolgten Minderheiten angehören und in Syriens Nachbarländern Türkei, Libanon und Jordanien Zuflucht gesucht hätten, würden aufgenommen.

Auch Australien fliegt Luftangriffe in Syrien

Abbott kündigte überdies an, dass die australische Armee im Kampf gegen die Jihadistenorganisation "Islamischer Staat" ihre Luftangriffe auf Syrien ausdehne. Australien beteiligt sich bereits im Irak mit sechs Kampfjets und zwei weiteren Maschinen an den Luftangriffen auf den IS.

Zudem wird Australien 44 Millionen Dollar zusätzlich an das UN-Flüchtlingshochommissariat und andere Flüchtlingsorganisationen geben. Das Geld solle Projekten in der Türkei, dem Libanon und Jordanien zugute kommen, berichtete der "Guardian". (APA, red, 9.9.2015)

  • Syrische Flüchtlinge schälen Knoblauch im Flüchtlingscamp Bar Elias im Libanon. Sie versuchen auf diese Weise für ihre Familien etwas Geld zu verdienen – 30 Cent zahlen Restaurants für jedes Kilo geschälten Knoblauchs. Libanon wird derzeit von Sandstürmen heimgesucht. Viele  Menschen müssen mit Atemproblemen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Auch Flüchtlinge aus Lagern im Libanon befinden sich unter jenen 12.000 Menschen, die Australien nun aufnehmen will.
    foto: ap/bilal hussein

    Syrische Flüchtlinge schälen Knoblauch im Flüchtlingscamp Bar Elias im Libanon. Sie versuchen auf diese Weise für ihre Familien etwas Geld zu verdienen – 30 Cent zahlen Restaurants für jedes Kilo geschälten Knoblauchs. Libanon wird derzeit von Sandstürmen heimgesucht. Viele Menschen müssen mit Atemproblemen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Auch Flüchtlinge aus Lagern im Libanon befinden sich unter jenen 12.000 Menschen, die Australien nun aufnehmen will.

Share if you care.