Odyssey: 360-Grad-Kamera von Gopro und Google kostet 15.000 Dollar

8. September 2015, 17:48
10 Postings

Dient unter anderem zur Aufzeichnung von Videoinhalten für VR-Brillen

Das von Google und dem Actionkamera-Spezialisten Gopro entwickelte System für 360-Grad-Videos hat einen stolzen Preis: 15.000 Dollar. Gut die Hälfte davon – 8.000 Dollar – machen die 16 kreisförmig angeordneten Gopro-Kameras aus. Zum Lieferumfang des "Odyssey"-Systems gehören auch die runde Halterung für die Kameras, Kabel und Speicherkarten, wie Gopro am Dienstag bekannt gab.

"Ufo"-Halterung

Angeordnet werden die Kameras, die mit einer zur 360-Grad-Video-Aufnahme angepassten Software bespielt sind, im Kreis entlang der scheibenförmigen Halterung. Wasserdicht ist diese allerdings nicht, Unterwasseraufnahmen somit nicht möglich. Jedes Aufnahmegerät ist an einen eigenen Akku mit einer Kapazität von 1.160 mAh angeschlossen. Es kann auch eine externe Stromquelle genutzt werden, die mit der Halterung verbunden wird.

Rundum-Video wird unter anderem für die neuen VR-Brillen gebraucht, mit denen man in virtuelle Welten eintauchen kann. Gopro kaufte bereits einen Spezialisten für Software, die Bilder einzelner Kameras zu einem Panorama zusammenfügt.

Kein direkter Kauf möglich

Ein regulärer Kauf des Sets ist aktuell nicht möglich. Wer Odyssey erstehen will, muss ein Bewerbungsformular auf der Gopro-Website ausfüllen. Gemeinsam mit Google wird der Kamerahersteller schließlich auswählen, wer die ersten Exemplare erhält. (APA, gpi, 8.9.2015)

  • Die Odyssey-Halterung mitsamt den 16 Gopro-Kameras (Modell "Hero 4 Black").
    foto: gopro

    Die Odyssey-Halterung mitsamt den 16 Gopro-Kameras (Modell "Hero 4 Black").

  • Der Lieferumfang.
    foto: gopro

    Der Lieferumfang.

Share if you care.