Theater in der Josefstadt hilft Flüchtlingen

8. September 2015, 17:24
1 Posting

"Wir Josefstadttheater" will zwei syrischen Flüchtlingsfamilien zunächst für ein Jahr je eine Wohnung zur Verfügung stellen

Wien – Das Theater in der Josefstadt geht bei der Flüchtlingshilfe in Vorlage: Direktion, Betriebsräte und Ensemblevertreter haben den Hilfsverein "Wir Josefstadttheater" gegründet. Dieser will zwei syrischen Flüchtlingsfamilien dadurch einen Neuanfang in Wien ermöglichen, dass möblierte Wohnungen, vorerst für ein Jahr, zur Verfügung gestellt werden und die Josefstadt-Kantine die Versorgung übernimmt.

Auch will sich der Verein um organisatorische Dinge wie Deutschunterricht oder Hilfe bei Behördenwegen kümmern. Subventionen würden in dieses Vorhaben nicht fließen, wurde versichert. Man finanziere sich gänzlich aus Spenden der Mitarbeiter und Freunde des Hauses. "Wir freuen uns auf den Austausch mit den uns anvertrauten Menschen und darauf, dass wir ihren Weg in unsere Gesellschaft umfassend begleiten können", hieß am Dienstag in einer Aussendung der Josefstadt.

Dazu werden auch Sachspenden gesammelt. Am 4. Oktober startet überdies eine neue Gesprächsreihe unter dem Titel "Zeitpunkt Josefstadt", in deren Rahmen gleich zum Auftakt unter Moderation von Corinna Milborn Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) mit der Autorin Barbara Frischmuth über das Thema "Fremd oder nicht fremd" diskutiert. Und Hilde Dalik setzt derzeit auf der Probebühne der Josefstadt ein Flüchtlingstheaterprojekt um. (APA, 8.9.2015)

Share if you care.