Älteste fossile Meeresschildkröte in Kolumbien entdeckt

7. September 2015, 18:04
11 Postings

Desmatochelys padillai sp. dürfte vor mindestens 120 Millionen Jahren gelebt haben

Frankfurt – Wissenschafter des Senckenberg-Forschungsinstitut in Frankfurt und der California State University haben nach eigenen Angaben die bisher älteste fossile Meeresschildkröte beschrieben: Das versteinerte Reptil aus Kolumbien habe vor mindestens 120 Millionen Jahren gelebt und sei damit rund 25 Millionen Jahre älter als der bisher älteste bekannte Fund, teilte das Institut am Montag in Frankfurt am Main mit.

Das fast vollständig erhaltene, rund zwei Meter lange kreidezeitliche Skelett der Schildkröte weise alle typischen Merkmale heutiger meeresbewohnender Schildkröten auf, berichten die Forscher im Fachblatt "PaleoBios". Fossilbelege aus dieser Zeit sind spärlich, umso wichtiger ist jeder Fossilfund, der zur Klärung der Stammesgeschichte der Meeresschildkröten beitragen kann.

Von Hobbyforschern entdeckt

"Die Morphologie der Tiere und die Sedimente, in denen sie gefunden wurden, machen uns so sicher, dass wir es hier tatsächlich mit der ältesten bekannten fossilen Meeresschildkröte zu tun haben", sagte Edwin Cadena vom Senckenberg-Institut.

Cadena und seinen Kollegen untersuchten das nahezu vollständige Fossil, vier weitere Schädel und zwei teilweise erhaltene Panzer. Sie beschrieben die Spezies unter dem Namen Desmatochelys padillai sp. Die versteinerten Überreste stammen von zwei Fundorten nahe der kolumbianischen Ortschaft Villa de Leyva. Gefunden wurden sie 2007 von Hobbypaläontologen. (red, 7.9.2015)

  • So könnte die 120 Millionen Jahre alte Meeresschildkröte ausgesehen haben.
    foto: jorge blanco

    So könnte die 120 Millionen Jahre alte Meeresschildkröte ausgesehen haben.

  • Das gut erhaltene Skelett des Tieres ist knapp zwei Meter lang.
    foto: paleobios/cadena

    Das gut erhaltene Skelett des Tieres ist knapp zwei Meter lang.

Share if you care.