Berliner Elektronikmesse IFA gründet Ableger in China

7. September 2015, 14:55
posten

In der Millionenstadt Shenzhen nördlich von Hongkong – Große Händler wie Alibaba und Gome beteiligt

Die Berliner Elektronikmesse IFA geht im kommenden Frühjahr mit einem Ableger in China an den Start. Die erste Veranstaltung unter dem Namen Consumer Electronics China in der Millionenstadt Shenzhen nördlich von Hongkong ist im April 2016 geplant. Die Berliner Messegesellschaft und die Stadtregierung von Shenzhen unterzeichneten am Montag auf der IFA eine entsprechende Absichtserklärung.

Vorbild Berlin

Die chinesische IFA soll nach Vorbild der Berliner Mutter konzipiert werden – mit den Abteilungen Elektronikartikel und Haushaltsgeräte. An der Organisation sind große Händler wie Alibaba und Gome beteiligt. Die Idee für die "CE China" sei entstanden, weil die chinesischen IFA-Partner "uns immer wieder gefragt haben, warum wir nicht eine ähnliche Show in China organisieren", sagte IFA-Direktor Jens Heithecker. Der Berliner Messechef Christian Göke ergänzte: "Wir haben den chinesischen Markt lange beobachtet und halten den Markteintrittszeitpunkt für gekommen." (APA, 7.9. 2015)

Link

IFA

Share if you care.