Bundesmuseen verzeichnen steigende Besucherzahlen

4. September 2015, 16:24
1 Posting

Über 2,3 Millionen Menschen besuchten die Museen im ersten Halbjahr 2015

Wien – Die österreichischen Bundesmuseen erfreuten sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit. Insgesamt konnten die Museen ihre Besucherzahlen seit 2009 um 36 Prozent steigern, leichte Rückgänge gab es nur in den Jahren 2011 und 2014.

Im ersten Halbjahr 2015 sorgten 2,3 Millionen Menschen für einen neuen Besucherrekord. Das geht aus einer aktuellen Aussendung des Kulturministeriums hervor.

Die meisten Besucher lockte mit über 650.000 erneut der Museumsverband des Kunsthistorischen Museums (KHM) an. Mehr als 540.000 konnten sich für das Belvedere begeistern, was ein Plus von 13 Prozent zum Vorjahr bedeutet.

Die größte Steigerung konnte das Museum für Angewandte Kunst (MAK) verzeichnen. Mit 76.000 Menschen kam man auf ein Plus von 50 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014.

Die beiden Museen für Gegenwartskunst, MAK und Mumok, konnten auch bei jungen Besuchern unter 19 Jahren große Zuwächse erreichen. Einzig das Technische Museum im 14. Wiener Gemeindebezirk musste einen leichten Besucherrückgang hinnehmen. (stew, 4.9.2015)

  • Artikelbild
    foto: bka
Share if you care.