"card complete" übernimmt Diners Club

4. September 2015, 15:32
11 Postings

Die DC Bank gehört seit September zur Gruppe – Verkäuferin ist card-complete-Mehrheitseignerin Bank Austria

Wien – Diners Club gehört nun zum größten heimischen Kreditkartenanbieter card complete. Die UniCredit-Tochter Bank Austria hat die DC Bank AG und damit die Marke "Diners" an die card complete Service Bank AG verkauft. Die DC Bank gehöre seit September 2015 zur Gruppe, teilte card complete am Freitag mit. Zum Kaufpreis gab es auf APA-Anfrage "keinen Kommentar".

"Mit der Bündelung der Kräfte sind wir für kommende Herausforderungen bestens gerüstet", so card-complete-Chef Heimo Hackel. Für das Unternehmen bedeute der Erwerb auch "einen wichtigen Schritt in Richtung Internationalität", denn die DC Bank sei neben Österreich in Deutschland, der Slowakei, Tschechien und Polen tätig.

card complete hatte die Übernahme heuer am 23. März bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet. "Das Durchführungsverbot ist bereits Anfang Mai weggefallen", sagte Pressesprecherin Sarah Fürlinger am Freitag zur APA.

Die Bank Austria hielt 99,4 Prozent an der DC Bank AG, an card complete hält sie 50,1 Prozent. Die restlichen Anteile entfallen auf Raiffeisen (25 Prozent) und die AVZ-Stiftung (24,9 Prozent). Die card complete Service Bank AG ist aus der Visa Service Kreditkarten AG hervorgegangen und laut Eigenangaben hierzulande mit rund 1,5 Millionen Karteninhabern Marktführer. Neben Visa, MasterCard und den Karten der japanischen JCB hat der Anbieter nun auch Diners Club im Programm. (APA, 4.9.2015)

Share if you care.