Capitals, Salzburg in CL aufgestiegen

4. September 2015, 14:27
5 Postings

Beide Clubs erreichten wie im Vorjahr k.o.-Phase – Auslosung des Sechzehntelfinales am Dienstag

Wien – Österreichs Eishockey ist wie im Vorjahr durch Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals in der k.o.-Phase der Champions Hockey League vertreten. Die Wiener schafften den Aufstieg dank eines 6:5 (3:2,1:3,2:0) bei den Krefeld Pinguinen, dem ersten CHL-Sieg eines ÖEHV-Clubs gegen einen deutschen. Die Salzburger profitierten vom Sieg Jönköpings gegen Sönderjyske und sind ebenfalls Gruppen-Zweite.

Damit stehen beide Clubs schon vor ihren letzten Gruppenspielen im Sechzehntelfinale. Die Auslosung erfolgt am Dienstag (12.00 Uhr) in Helsinki, die Capitals und die Salzburger werden dabei jeweils aus dem zweiten Topf gegen einen Gruppensieger gelost. In der Runde der letzten 32 am 22.9. bzw. 6.10. spielen sie das Hinspiel in der eigenen Halle.

Linz und KAC ausgeschieden

Für die Black Wings Linz (am Sonntag/17.00 daheim gegen Düsseldorf) und den KAC (Sonntag/16.30 bei Red Bull München) ist der Aufstieg beim CHL-Debüt hingegen bereits vor dem letzten Gruppenspiel außer Reichweite. Beide Teams sind noch sieglos und halten bei je einem Punkt aus einer Overtime-Niederlage.

Die Vienna Capitals treffen um Abschluss der Gruppenphase am Samstag (18.30 Uhr) auswärts auf Kärpät Oulu. Gegen den finnischen Meister und CHL-Gruppensieger (3 Spiele, drei Siege) hatten sie im Vorjahr in der ersten k.o.-Runde (damals Achtelfinale) verloren.

"Nie aufgegeben"

Heuer wurde der Aufstieg durch einen Kraftakt in Krefeld perfekt gemacht. "Wir haben nie aufgegeben. Nach den beiden Gegentoren im Powerplay haben wir uns dank des Timeouts wieder gesammelt. Ein sehr starkes drittes Drittel hat uns schließlich auf die Siegerstraße geführt", lobte Coach Jim Boni sein Team.

Für das Duell mit Oulu (die Finnen haben erst einen Gegentreffer erhalten) verlangte er trotz des fixierten Aufstiegs vollen Einsatz. "Wir müssen jedes Match voll durchziehen, um in Schwung zu kommen", erklärte Boni, der aber kleinere Umstellungen vornehmen und in der Defensive auch etwas ausprobieren will.

Salzburg empfängt in der Eisarena Volksgarten mit Gruppensieger Jönköping. Das erste Duell ging nach 1:0-Führung mit 1:4 verloren. "Speziell gegen eine Top-Mannschaft wie Jönköping müssen wir unser Spiel über 60 Minuten durchziehen", sagte Coach Daniel Ratushny. Er will trotz des fixierten Aufstiegs vollen Einsatz sehen, auch im Hinblick auf den EBEL-Auftakt gegen die Capitals in der kommenden Woche. "Jedes Spiel auf diesem hohen Level ist gut für die eigene Entwicklung." (APA, 5.9.2015)

HC Kosice – EC KAC 2:1 n.P. (0:0,1:0,0:1;0:0;1:0) (Video)
Tore: Bicek (35. und entscheidender Penalty) bzw. Kapstad (55.).

Krefeld Pinguine – Vienna Capitals 5:6 (2:3,3:1,0:2) (Video)
Tore: Pietta (4./PP, 24./SH), Hauner (13., 36.), Schymainski (26./SH) bzw. Whitmore (5., 51./PP), Milam (7.), Sharp (10.), Peter (39./PP), Gamache (44.).

Share if you care.