Wieder direkter Zug zu österreichischer Grenze

4. September 2015, 09:38
posten

Abfahrt um 9.10 Uhr – Flüchtlinge versuchten nicht einzusteigen

Budapest/Wien – Vom Budapester Ostbahnhof (Keleti palyaudvar) ist Freitagfrüh erstmals wieder ein Zug nach Hegyeshalom an der österreichischen Grenze abgefahren. Der Zug verließ gegen 9.10 Uhr planmäßig den Bahnhof, wie eine APA-Redakteurin berichtete. Reisende brauchten dafür jedoch eine Reservierung. Flüchtlinge versuchten demnach nicht, in den Zug einzusteigen.

Die Züge fahren aus Ungarn allerdings weiterhin nicht über die Grenze nach Österreich.

Regen und niedrige Temperaturen

Am Bahnhof war die Lage Freitagfrüh vorerst ruhig. Die Flüchtlinge hatten sich – wohl aufgrund des Regens und der deutlich niedrigeren Temperaturen – vom Vorplatz in die überdachten Bereiche der U-Bahn-Unterführung zurückgezogen, wo sie in Decken gewickelt campierten. Viele hatten ihr Lager auch im Inneren des Bahnhofsgebäudes aufgeschlagen. (APA, 4.9.2015)

Share if you care.