Smarte Waschmaschine erinnert an Waschmittel-Bestellung

4. September 2015, 09:23
21 Postings

Neue Modelle von Miele sollen Kauf mit "drei Klicks" ermöglichen

Die Welt der Haushaltsgeräte wird immer vernetzter und smarter. Egal ob Kühlschrank, Kaffeemaschine oder Zahnbürste, mehr und mehr Hersteller statten die Geräte mit Sensoren aus, die dem Nutzer verschiedene Informationen melden.

Auch Waschmaschinen sind längst keine Ausnahme mehr. Mit der "EditionConn@ct" zeigt Miele nun auf der IFA ein erstes Gerät, das den Benutzer auch an die Nachbestellung von Waschmittel erinnern kann. Ein freilich nicht ganz uneigennütziger Dienst, wie Heise berichtet.

Schnell-Bestellung im Miele-Shop

Denn die Reinigungsmaschine nutzt ein Dosierungssystem namens "TwinDos", das auf zwei Kartuschen setzt. Empfohlen wird die Verwendung mit eigenen Waschmitteln namens "Ultraphase 1" und "Ultraphase 2". Und diese werden von Miele selbst im hauseigenen Shop angeboten.

Die Waschmaschine selbst verbindet sich per WLAN mit dem heimischen Router und ist über eine App für Android und iOS ansteuerbar. Diese wird auch genutzt, um über Reinigungsmittel-Leerstand zu informieren. Mit lediglich "drei Klicks" soll es dann möglich sein, Nachschub zu ordern.

Kommt 2016

In den Handel kommen soll EditionConn@ct im Laufe des Jahres 2016. Und für Miele ist sie nur der erste Schritt, denn man arbeitet auch an vernetzten Geschirrspülern, die ebenfalls Alarm schlagen, wenn Reinigungstabs oder andere Waschzusätze fast leer sind. (gpi, 04.09.2015)

Links

Miele

Heise

  • Mit wenigen Klicks in der App sollen sich Nutzer der vernetzten Miele-Waschmaschine den Weg zum Händler sparen.
    foto: miele

    Mit wenigen Klicks in der App sollen sich Nutzer der vernetzten Miele-Waschmaschine den Weg zum Händler sparen.

Share if you care.