"Star Wars" für daheim: Kleiner Droid BB-8 gelangt in den Handel

4. September 2015, 08:34
86 Postings

Der kleine Bruder von R2D2 wird in einer Miniversion verfügbar sein – Kleine Interaktionen möglich

Eigentlich ist er der (mehr oder weniger) heimliche Publikumsliebling der "Star Wars"-Saga: der treue Droide R2D2, der mit seinem sympathischen Gepiepse unscheinbar wirkt, Luke Skywalker und Prinzessin Leia aber mehr als einmal das Leben rettet. In den nächsten "Star Wars"-Filmen feiert ein neuer Roboter seine Premiere: BB-8 erinnert an das eigentlich geplante Design von R2D2. Im Gegensatz zu seinem berühmten Bruder ist BB-8 runder, quasi eine Kugel mit Köpfchen. Rechtzeitig zur Premiere von "Star Wars: The Force Awakens" gelangt nun eine kleine Version des Droiden in den Handel.

skip

Durch die Gegend rollen

Möglich macht das die Firma Sphero, die sich auf die Herstellung kleiner Roboter spezialisiert hat. Der rund zehn Zentimeter große Mini-BB-8 kann über das Smartphone gesteuert werden. Seine Hauptaufgabe besteht darin, durch die Gegend zu rollen, wobei Hindernisse automatisch erkannt werden sollen. Die Technologie dafür liefern etwa smarte Staubsauger. BB-8 hat eine Laufzeit von bis zu einer Stunde, dann muss er drei Stunden an den Strom angehängt werden.

go sphero

"Star Wars" in jeder Faser

Natürlich steckt "Star Wars" in jeder Faser des kleinen Roboters: Die originalen Sound-Effekte sind ebenso enthalten wie eine passende App zur Steuerung. Die Interaktion mit BB-8 soll dann auch an Dialoge zwischen den Filmhelden und ihren Robotern ähneln. Wer "It's a trap" in sein Smartphone ruft, löst eine Fluchtreaktion aus. Das berichtet der "Guardian", der den Droiden bereits testen konnte.

Originalgröße wäre zu kostspielig

Die Entstehung von BB-8 ist einem Zufall zu verdanken: Disney, das die Markenrechte an "Star Wars" besitzt, hatte vor Jahren in das Start-up Sphero investiert, das bereits mehrere Roboter veröffentlichte. Daher war die Idee, den "Star Wars"-Droid Realität werden zu lassen, naheliegend. Eine Version in der Originalgröße wäre allerdings zu kostspielig, diese würde mit bis zu 28.000 Euro zu Buche schlagen.

ign
Die Kollegen von IGN haben den Droiden ausgepackt und getestet

Die Mini-Version, die im Herbst in den Handel gelangt, ist mit 129 Pfund (175 Euro) hingegen durchaus bezahlbar. Man darf also erwarten, dass spätestens nach Weihnachten "Star Wars"-Droids unzählige Kinder- und Wohnzimmer unsicher machen. (fsc, 4.9.2015)

  • Der BB-8 lässt sich über das Smartphone steuern.
    foto: screenshot

    Der BB-8 lässt sich über das Smartphone steuern.

Share if you care.